Die Bestimmung von Veronica Roth

by - Dezember 27, 2017

Autor: Veronica Roth
Buch: Hardcover
Seiten: 480
Genre: Kinder & Jugendbuch, Echtes Leben, Realistischer Roman, Fantasy & Science Fiction, Dystopie
Originaltitel: Divergent
Band: 1
ISBN: 978-3-570-16131-9
Kostet: 9,99 €
Kaufen?: HIER


Klappentext:
 Was ist deine Bestimmung?
In einer Welt, in der Loyalität alles ist, kann deine Entscheidung das Leben von Grund auf verändern...
Altruan - die Selbstlosen.
Candor - die Freimütigen.
Ken - die Wissenden.
Amite - die Friedfertigen.
Und schließlich Ferox - die Furchtlosen...
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen den die Fraktionen, der sie sich anschließt gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eineUnbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan zu verlassem, und entscheidet sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht...

Erster Satz:
"In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel." (S. 7)  

Meine Meinung:
Die Bestimmung von Veronica Roth war für mich nach einer langen Zeit wieder eine sehr spannende und leichte Lektüre. Mit ihrer Idee eine Stadt in 5 Fraktionen zu teilen, macht es zu einem interessanten Buch. Den jede der 5 Fraktionen hat seine Aufgaben, damit die Stadt zum Wohlstand kommt. Nur gibt es dann noch eine Gruppierung Menschen, die zu keiner der 5 Fraktionen passt. Und genau zu dieser gehört unsere Protagonistin Beatrice Prior oder Tris genannt. Sie weiß von Anfang an selbst das sie anders ist und nicht in die Fraktion der Altruan passt. Wie alle 16 Jährige muss sich Beatrice am Tag der Bestimmung entscheiden, zu welcher Fraktion sie angehören möchte. Hilfe leistet eine Simulation, die ist bei ihr nicht eindeutig. Und somit gehört sie zu den Unbestimmten.  Aber unbestimmt zu sein ist gefährlich für sie.

"Dann, mit einem leisen Aufschrei, den ich nicht unterdrücken kann, Strecke ich die Hand aus - und mein Blut tropft zischend auf die Kohlen. Ich bin nicht selbstlos. Ich bin mutig." (S. 51)

Ich finde die Handlung allgemein sehr interessant, da die Frage aufkommt, wie es wohl wäre, wenn wir so eine Regierung hätten. Zum einen will ich aber dann auch nicht wissen, wie schlimm es dann wäre.
Was mir auch sehr gefallen hat, ist dass Beatrice mit ihren 16 Jahren, gedanklich wie schon als eine Erwachsene denkt. Außer wenn es um die körperliche Nähe oder Zuneigung geht, da ist sie dann doch sehr zurückhaltend, aber das lag an ihrer alten Fraktion der Altruan, den diese zeigen Zuneigung nicht in der Öffentlichkeit. Das macht aber Beatrice dann dich sehr sympathisch. Zum einen macht sie sowieso eine 180-Grad-Drehung, den durch das Wechseln in die Fraktion der Ferox kommt sie aus sich heraus und wird mutig.
Allgemein finde ich Dystopien sehr interessant, und dazu gehört die Bestimmung definitiv dazu. Die Regierung oder Fraktionen setzten zum Nachdenken an. Sind die Fraktionen den überhaupt gut? Denn dort gilt die soziale Bedingung "Fraktion vor Blut".
Trotzdem freue ich mich schon sehr darauf Band 2 zu lesen. Wer also nach eine gute dystopische Geschichte sucht ist bei "Die Bestimmung von Veronica Roth genau richtig.

You May Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für dein Kommentar :)