16.04.16

, , , , , , , , , ,

Buch Neuzugang und DRK Equipment für die ehrenamtliche Sanitätsdienste

Ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet auf meinem Blog, dass liegt wohl daran das in zwei bis drei Wochen meine schriftliche Prüfungen stattfinden für meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten.

Nun jetzt habe ich mir aber am Montag ein Buch bei Amazon bestellt für meinen weiteren beruflichen Werdegang. Sowie ein Equipment für meine ehrenamtliche Arbeit beim Deutschen Roten Kreuz an Ostern.

Nun aber zu meine Neuzugänge die ich euch zeigen möchte!

Nach meiner Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten möchte ich auch beruflich durchstarten beim Deutschen Roten Kreuz und im Rettungsdienst arbeiten. Da es ab 01. August los geht mit der Rettungsdienstschule habe ich mir schon mal ein sehr gutes Lernbuch besorgt.

Quelle: S&K Verlag
Inhalt:
Das LPN-San fokussiert in der 3., vollständig überarbeiteten Auflage noch stärker die Kernkompetenzen der Rettungssanitäter, Rettungshelfer und Betriebssanitäter. Aber auch ehrenamtliche Helfer im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz der Hilfsorganisationen finden mit dem LPN-San weiterhin ihr passendes Lehrwerk.
Ein Leicht verständliches und kompaktes Lehrbuch, das alle Themenbereiche behandelt, die in den Ausbildungen zum Rettungssanitäter, Rettungshelfer und Betriebssanitäter wichtig sind. Die stringente Gliederung der Versorgung nach Elementar-, Standard- und spezieller Therapie gibt dem Leser Orientierung - nicht nur beim Lernen, sondern auch im späteren Einsatz.

Ich habe jetzt schon etwas im Buch gestöbert und bin schon ganz begeistert von den Erklärungen und Schaubildern.

Mein zweiter Neuzugang den ich auch schon bei meinem ersten Sanitätsdienst testen konnte ist ein von PAX Pro-Series Smartphoneholster. In dem kann ich mein Sony Xperia Z3 verstauen sowie Kullis, Latexhandschuhe, Schere und eine Lampe. 

Es ist ganz praktisch und man hat schnell alles zur Hand.



Das waren meine zwei Neuzugänge. Wenn Ihr mehr über meine ehrenamtliche Arbeit erfahren wollt beim DRK oder was ich dann hauptamtlich vor habe könnt Ihr mich gerne Fragen. Ich beantworte alle Fragen. Gerne bin ich auch bereit einen kleinen Artikel darüber zu schreiben!

Kommentare:

  1. Hey,
    erstmal ist es schön wieder von dir zu lesen :-)
    Ich drücke dir für die Prüfungen die Daumen und hoffe, dass alles nach Plan läuft. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber ich finde Recht eigentlich eine interessante Sache, wenn man weiß, wo man die richtigen Dinge suchen muss :-). Allerdings liegt das bei mir wahrscheinlich auch daran, dass wir in den Vorlesungen viele Fallbeispiele hatten und es somit nicht ganz so trocken war. Wäre das ein Beruf mit reiner Aktenarbeit und null Klienten Kontakt wäre das wahrscheinlich auch nichts für mich. (Ich studiere Soziale Arbeit).

    Und jepp mich interessiert sowohl deine ehrenamtliche Tätigkeit als auch dein Plan als hauptamtliche Mitarbeiterin. Ich schreibe dir jetzt einfach mal ein paar Fragen auf, die du vielleicht in einem separaten Artikel beantworten kannst:

    Ist die Ausbildung zur Rettungssanitäterin ehrenamtlich bzw. wie läuft das dann ab mit dem Unterricht und dem praktischen Teil? (Wie oft hast du da regelmäßig Schule, wie oft bist du im Einsatz?)
    Wird der Rettungssanitätsdienst dann deine hauptamtliche Tätigkeit?
    Wie bist du darauf gekommen?
    Blöde Out of Topic Frage für zwischen drin :D : Wolltest du nicht auch mal Buchhändlerin werden?
    Was sind dann deine Aufgaben bei der ehrenamtlichen Tätigkeit? Darfst du z.B. Wunden nähen, oder Medikamente verabreichen?

    Du siehst äh liest: Jede Menge Fragen :-)
    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      vielen lieben Dank für dein Kommentar hat mich sehr gefreut :) Gerne beantworte ich dir deine Fragen so gut wie möglich in einem extra Artikel!

      Liebe Grüße

      Melanie :)

      Löschen
  2. Huhu,

    Ich bin jetzt auch ehremamtlich beim DRK, mal sehen wo mich das hinführt ^^ Erstmal muss ich jetzt wohl so Grundlagen-Lehrgänge machen, aber das wussten die auch alle nicht so genau, weil der Bereitschaftsleiter nicht da war und der Rest wohl null Überblick hat :D Aber gut, lustig sind sie ^^
    Rettungssanitäter wäre nichts für mich, glaube ich. Aber Hut ab, dass du das machst ^^

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      die DRK Grundlagen Lehrgänge sind Pflicht für jeden ehrenamtlichen DRK Mitglied. Mit diesen Lehrgänge, weiß der Bereitschaftsleiter zu welchen Einsätze oder wie er dich allgemein in der Gruppe einsetzen kann. Folgende Grundlehrgänge gibt es:
      Rotkreuz-Einführungsseminar
      Rotkraut-Aufbauseminar
      Sanitätsdienst-Ausbildung
      Helfergrundausbildung Betreuungsdienst
      Helfergrundausbildung Einsatz
      Technik und Sicherheit
      Wenn du diese Kurse hast, hast du die Möglichkeit auch bei Kursen mit zu machen das du gegen später Bereitschaftsleiter wirst oder Gruppen führen kannst.
      Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden :) und ich versuche dir diese zu beantworten.

      Viele Grüße

      Melanie :)

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)